Verein zur Erhaltung von
Baudenkmalen in Wrisbergholzen

2015 Beginn Mauersanierung, IJGD-Projekt, Film-Dreharbeiten, Konzerte

Instandhaltungsmaßnahmen: 
Nachdem bei den letzten traditionellen Pfingst-Workcamps der Vereinsmitglieder die Arbeiten an den Museumsräumen im Westflügel der Manufaktur abgeschlossen werden konnten, stehen Pfingsten 2015 wieder einmal Instandhaltungsarbeiten an der Manufaktur im Fokus, insbesondere das Nachkitten und ein Neuanstrich der Fenster.

IJGD-Projekt:
Im August 2015 wird nach 2013 wieder ein Projekt mit deutschen, tschechischen und japanischen Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst (IJGD) durchgeführt. Im alten Brennraum mit den freigelegten Grundmauern des historischen Brennofens wird der restliche Schutt ausgeräumt und ein stabiles Besucherpodest gebaut, das am Denkmaltag im September zum ersten Mal für größere Gruppen zum Einsatz kommt.
Den Jugendlichen wird daneben natürlich auch wieder ein Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten.

Bei der Orangerie wurden die Außenmauern des östlichen Glashauses durch einen Baubetrieb wieder errichtet und in Vereins-Eigenarbeit gestrichen, sowie der umliegende Boden eingeebnet.

Die Sanierung der Mauer zwischen Orangerie und Straße wurde in Angriff genommen: Sie wurde zur Straßenseite hin neu verfugt, die marode Innenmauer wurde abgebrochen und weitgehend durch eine neue Bruchsteinmauer ersetzt.  




Kultur in Wrisbergholzen:

Die vom Verein angebotenen Führungen waren wieder gut besucht, ebenso die z.T. im Zusammenhang damit von der Kulturvereinigung Wrisbergholzen veranstalteten Konzerte in der Kirche, die im Schnitt über 250 Besucher hatten.

Diverse Räume des Schlosses und der Manufaktur dienten in diesem Jahr erstmals als Kulisse für Filmaufnahmen, und zwar für einen Film über das Leben von Lou Andreas-Samomé, der im Sommer 2016 in die Kinos kommt.



DenkMalMusik-Konzerte:

Adventskonzert „Die Nacht ist vorgedrungen“ mit dem
Vokalensemble deCadenza, Bremen.
Sonntag, 6. Dezember 2015 (2. Advent):

deCadenza

Das „Vokalensemble deCadenza” aus Bremen, das im Jahre 2005 mit einem Adventsprogramm die DenkMalMusiken eröffnete, gründete sich 1997 in Bremen und erarbeitete seither vielfältige geistliche wie weltliche Programme.
Das Konzertprogramm umfasst sowohl große mehrstimmige Vokalmusik der Renaissance von Johann Hermann Schein, Samuel Scheidt und Orlando Gibbons, als auch choralartig gesetzte Weihnachtslieder. Als Gegenpol wird Advents- und Weihnachtsmusik moderner Komponisten, u.a. von Benjamin Britten, Francis Poulenc und Trond Kverno, erklingen.


Ensemble Syringa mit
„Liebeslieder & Lovesongs. Ein – nicht ganz – klassischer Liebes-Liederabend“,
Musik von Renaissance bis Pop-Ballade.

Sonntag, 13. September 2015 im Anschluss an die Führungen zum Denkmaltag:

Ensemble Syringa

Als ein Kaleidoskop aus Klängen und Emotionen präsentiert das Ensemble Syringa auf Einladung der DenkMalMusik Wrisbergholzen sein Programm „Liebeslieder & Lovesongs“, mit dem die drei Musiker Sandra Engelhardt (Sopran), Sven Holger Philippsen (Violoncello) und Martin Schulte (Klavier) einen Blick auf die Liebe in all ihren Farben und Formen werfen. Ein Blick, der an den Grenzen der Genres und Epochen nicht haltmacht. Mit ihren behutsamen Arrangements und überraschenden Instrumentationen fügen die Musiker Lieder von der Renaissance bis zu aktuellen Popmusik-Ballanden gekonnt zu einem überzeugenden Ganzen zusammen. Nicht die Klangsprache der jeweiligen Epoche, sondern nur mehr die Emotionalität der Musik und des Textes stehen im Zentrum. Romantischer Überschwang, jugendliche Erwartung oder abgeklärter Realismus als allgegenwärtige Gefühle und Spielarten der Liebe verbinden in schlüssiger Folge Werke von John Dowland, Adele, Robert Schumann und Sting.


Fredener Musiktage in der Kirche St. Martin Wrisbergholzen
Freitag, 31. Juli 2015
United Continuo Ensemble & Ingeborg Dalheim
Sopran: Ingeborg Dalheim
United Continuo Ensemble
Violine: Mechthild Karkow
Viola da gamba: Jörg Meder
Harfe: Johanna Seitz
Theorbe: Axel Wolf
Cembalo: Zita Mikijanska

Es erklingen Werke von Nicola Matteis, Henry Purcell, Tobias Hume, John Dowland, Johan Shop, Georg Friedrich Händel, Heinrich Schürz,
(Quelle: Archiv der Fredener Musiktage)


Barock-Ensemble Les Joyeux mit dem Programm „Tulpenwahn“

Sonntag, 14. Juni 2015:
Eine musikalische Reise von der Türkei in die Niederlande
Das Ensemble aus Münster in der Besetzung Blockflöten, Viola da Gamba und Cembalo tritt nach 2013 zum zweiten Mal in der Kirche St. Martin auf.


Irish Folk und Alte Musik mit „Les belles chanterelles“
Sonntag, 17. Mai 2015 in der Orangerie:

LesBellesChanterelles

Das Duo Ramona Reißmann (Laute, Gitarre) und Silvia Schumacher (Zither, Harfe, Gesang) gibt in dieser ungewöhnlichen Besetzung ein Konzert im Rahmen der DenkMalMusik Wrisbergholzen. Die jungen Künstlerinnen mischen in ihrem Programm unter dem Namen „Les belles chanterelles“ Irish Folk, Alte Musik aus Renaissance und Barock sowie Eigenarrangements (wie das bekannte Harry-Lime-Thema aus dem Film „Der Dritte Mann“) zu einem abwechslungsreichen Programm in intimer Atmosphäre der frisch restaurierten Orangerie Wrisbergholzen.